Monika Diop-Wernz

Monika Wernz

monika.wernz@sudbury-muenchen.de

Pädagogin, Kinesiologin, Referentin Demokratische Bildung www.education-in-transition.com

Mich fasziniert und überzeugt konsequent selbstbestimmte und demokratische Bildung, so wie es viele Sudbury Schulen und auch demokratische Schulen umsetzen. 

Ich arbeitete fast 10 Jahre als Pädagogin im Kinderhaus Schwabing e.V. Jahrelang erlebte ich, wie Kinder angetrieben sind von ihrer natürlichen Neugierde. In meiner Ausbildung zum Three In One Concepts Consultant Facilitator lernte ich viel über die Ursachen von Stress und bekam tiefere Einsichten darin, was uns Menschen darin hindert, unsere Fähigkeiten zu leben und somit unser Potential zu entfalten. All diese Erfahrungen unterstützten mich darin, mich für Sudbury Schulen zu engagieren.

Eine Bildungsexkursionreise zu elf verschiedenen Demokratischen Schulen weltweit (meist Sudbury Schulen) stärkte mich in meinem Weg. Durch das Eintauchen in die Praxis erhielt ich einen lebensnahen Zugang und eine realistische Sichtweise in Bezug auf all die Herausforderungen, Schwierigkeiten, Chancen und Erfolge.  Zusammenfassend kann ich sagen, dass die Reise mein Vertrauen vertiefte, jungen Menschen konsequent Selbst- und Mitbestimmungsrechte zuzugestehen. Letztlich war die Reise eine Reise zu mehr Freiheit, Verantwortung, Vertrauen und Selbstentfaltung in meinem Leben.

Während meinem 9 jährigen ehrenamtlichen Engagement als Gründungsmitglied, referierte ich über Sudbury Schulen und unterstützte die demokratische Bildungsbewegung auf vielfältige Art und Weise. 
Von Beginn der Schuleröffnung an arbeitete ich mit viel Engagement und Herzblut als Mitarbeiterin an der Sudbury Schule Ammersee. Nach der Schließung leitete ich einen Waldkindergarten in Dießen und freue mich nun, mit meinen Komptenzen und Erfahrungsschätzen zu wirken. Hierfür habe ich das Unternehmen Education in Transition gegründet. Neben meinen Engagament für demokratische Bildung liegt mir das Recht sich frei zu bilden und die Abschaffung des Schulzwangs am Herzen. 

Zurück