Schon mehr als die Hälfte der erforderlichen Summe zusammen!


Liebe Freunde und Unterstützer,
ein ganz großes Dankeschön für all Eure Hilfe!


Inzwischen haben wir über 17 000 € der erforderlichen 30 000 € zusammen bekommen, immer wieder treffen weitere Spenden ein - jede einzelne ein wichtiger Beitrag. Wir freuen uns sehr, in diesem Newsletter einige von Euch und Eure Beweggründe vorstellen zu können! Bitte bleibt weiter dabei und streut unseren Aufruf in Euren Freundeskreisen und Netzwerken. Noch benötigen wir weitere 13 000 €. Mit vereinten Kräften können wir dieses Ziel erreichen.


Gerichtstermin im Dezember oder Januar
Nach wie vor warten wir auf den Gerichtstermin. Vermutlich wird die Verhandlung im Dezember 2017 oder Januar 2018 stattfinden. Aktuell sind wir dabei, uns im Schulterschluss mit unseren Anwälten intensiv vorzubereiten – damit wir uns bestmöglich für die Wiedereröffnung der Sudbury Schule Ammersee einsetzen können! Für das Recht der Schüler auf Selbstbestimmung. Für demokratische Schulen und Bildungsvielfalt in Bayern.

Aktionswoche in den Herbstferien
Und noch ein Hinweis an alle Sudbury-Freunde im Umkreis der Schule:
In den Herbstferien veranstalten Unterstützer für uns im Schulgebäude (Hauptstr.18, 86934 Ludenhausen) eine Kreativwoche für Kinder und Erwachsene mit Bastelangeboten, Lagerfeuer, Flohmarkt, Vorträgen... Alle Einnahmen gehen an die Sudbury Schule Ammersee. Auch hierfür nochmal tausend Dank!
Speziell zur Sudbury-Bildung und zur aktuellen Situation der Sudbury Schule Ammersee findet ein Vortrag am Donnerstag, 02.11., um 19 Uhr statt. Das komplette Programm findet ihr hier: http://sudbury-freunde.blogspot.de

Liebe Grüße und schöne Herbstferien, Eure Sudbury-Schulgemeinschaft

 

Unser Spendenkonto: Stadtsparkasse München
IBAN: DE12 7015 0000 0037 1083 70 BIC: SSKM DE MM
Ansprechpartner:
Simone Kosog: 0171 1906752
Monika Diop-Wernz: 0176 32951450

 

 

„Ich habe gespendet, weil wir in Bayern auch echte Alternativen zum Schulsystem brauchen.“
Gunnar Selm, Augsburg

 

„Dieses Zitat von Emmi Pikler spricht mir aus der Seele: ,Wesentlich ist, dass das Kind möglichst viele Dinge selbst entdeckt. Wenn wir ihm bei der Lösung aller Aufgaben behilflich sind, berauben wir es gerade dessen, was für seine geistige Entwicklung das Wichtigste ist. Ein Kind, das durch selbständige Experimente etwas erreicht, erwirbt ein ganz andersartiges Wissen als eines, dem die Lösung fertig geboten wird.‘“
Dr. Susanne Holtz-Joas, Hofstetten

 


"Ich habe von Herzen gerne gespendet, da ich dies als dringend nötige 
"Entwicklungshilfe" ansehe, was die Bildungslandschaft von Bayern 
angeht. Ich hoffe sehr, dass das, was in anderen Bundesländern schon 
länger möglich ist, auch in Bayern irgendwann Normalität wird."
Jochen Hiester, Trainer für Gewaltfreie Kommunikation, Koblenz

 

Für meinen Enkel wie für meine eigenen fünf Kinder ist es mir ein Herzensanliegen, dass wir in Deutschland Schulen haben, die unsere Kinder in ihrem ganzen Wesen und Werden unterstützen anstatt sie zurecht zu stutzen.
Ursula Mellert, Grafrath

 

„Ich unterstütze die Sudbury Ammersee, weil sie die bayerische komplett veraltete Bildungslandschaft dahingehend revolutioniert, dass das Individuum wieder wertgeschätzt wird und Kinder durch Selbstbestimmtheit, Eigenverantwortlichkeit und ohne Druck lernen und sich entwickeln können."
Veronika Hopf, Ingolstadt

 


"Ich unterstütze die Sudbury Schule Ammersee, weil ich es wichtig finde, dass Kinder und
Jugendliche mit Freude in die Schule gehen und dort selbstbestimmt lernen.
Immerhin ist es ein Großteil des Tages, zu wichtig, um den Tag einfach "abzusitzen". Das
Engagement der Sudbury-SchülerInnen hat mich sehr berührt. Ich möchte mithelfen, dass sie weiterhin ihren Traum von Selbstbestimmung und Selbstentfaltung leben können."
Samanda Gallee, Österreich

 

"Ich unterstütze die Sudbury Schule Ammersee, weil die Zeit hier meine beiden Söhne und uns als Familie so positiv verändert und gestärkt hat!"
Andrea Mayer, Apfeldorf

 

 


P.S. Leider fehlen uns von manchen Unterstützern die Daten, sodass wir uns nicht bei allen persönlich bedanken konnten. Gerne schickt uns Eure Adresse zu – wir melden uns!

Zurück